Hangried Oberluft

 

Gleich anschliessend an die Kiesgrube Oberluft der JMS Schmerikon befindet sich das kommunale Naturschutzgebiet Hangried Oberluft. Aufgrund fehlender Bewirtschaftung während den letzten Jahrzehnten ist dieses Gebiet stark verbuscht.

 

Wie das Ammesmoos und das Schrötermoos, soll auch das Hangried Oberluft als Trittsteinbiotop zwischen der Bätzimatt und der Linthebene dienen. Zu diesem Zweck haben Zivilschutz, Zivildienst, Landwirte und die Gemeinde Tuggen zusammen während mehreren Tagen streng gearbeitet, um das Moor von Sträuchern und Brombeeren zu befreien.

 

Für die nachhaltige Bewirtschaftung werden mit den Bewirtschaftern Verträge ausgehandelt.

 

Oekobuero.ch - aktualisiert Juli 2015