Situation Schweiz

 

Der Bund ist verantwortlich für die Bereitstellung und Anpassung von rechtlichen Grundlagen und Richtlinien zum Umgang mit invasiven gebietsfremden Arten. Er ist verantwortlich für die nationale Gesamtkoordination und die internationale Zusammenarbeit. In der Schweiz besteht mit der revidierten Freisetzungsverordnung (FrSV, in Kraft seit Oktober 2008) eine gesetzliche Basis, um Mensch und Umwelt vor den Schäden durch den Umgang mit invasiven Neophyten zu schützen.

Die Kantone stellen den Vollzug der Massnahmen zur Prävention und Bekämpfung sowie deren Erfolgskontrolle sicher.

Die Gemeinden spielen eine wichtige Rolle im Hinblick auf den Vollzug, die Bekämpfung, die Entsorgung von Grüngutabfällen, Öffentlichkeitsarbeit und der Erhebung von Grundlagen.