Natur- und Landschaftsinventare

 

Das kommunale Das kommunale Naturschutz- und Landschaftsinventar erfasst die Lebensräume von lokaler Bedeutung: u.a. Obstgärten, Hecken, Solitärbäume, Extensivwiesen, Bachläufe, wertvolle Waldgebiete.

 

Warum ein Naturschutz- oder Landschaftsinventar?

Was man nicht kennt, schätzt man nicht – und schützt man oft auch nicht! Die Erfassung der naturnahen Lebensräume in einem Inventar – als Auslegeordnung des noch Vorhandenen – ist daher eine wichtige Voraussetzung für den Schutz dieser wertvollen Lebensräume. Die Lebensräume von nationaler und regionaler Bedeutung werden durch Bund und Kanton in verschiedenen Inventaren erfasst. Daneben ist jedoch auch die Erfassung der Lebensräume von lokaler Bedeutung sehr wichtig.

 

Wertvolle Grundlagen

Das Naturschutzinventar bildet eine notwendige Grundlage fur die Naturschutzarbeit in der Gemeinde. Es gibt den "Ist-Zustand" der Natur in einer Gemeinde wieder, zeigt die Verbreitung der heute noch bestehenden, vielfältigen Landschaften, Lebensräume und Einzelobjekte auf und gibt über deren Zustand sowie über Defizite in der Landschaft Auskunft. Das Naturinventar dient auch als Grundlage zur Erarbeitung der Schutzziele und Massnahmen für die Ortsplanung und als wichtige Ausgangsbasis für den regionalen Lebensraumverbund im Rahmen der Öko-Qualitätsverordnung des Bundes.