Brutvogel-Monitoring

Mit der Erfassung von Brutvögeln auf größeren Untersuchungsflächen mit der Methode der Revierkartierung ist es möglich, den Brutbestand einer Untersuchungsfläche recht genau zu erfassen. Lediglich die Nestersuche ergibt noch exaktere Ergebnisse. Dieses scheidet aber bei einer Aufnahme des gesamten Artenspektrums aus. Bei der Revierkartierung wird ein Untersuchungsgebiet flächig und vollständig erfasst.

Auch alle vorkommenden Arten werden vollständig durch mehrere Begehung, verteilt über die gesamte Brutzeit, mittels sogenannter Revier anzeigender Merkmale erfasst. Nach Abschluss der Geländearbeit ergeben die Zusammenfassungen dieser Revier anzeigenden Merkmale sogenannte flächige Reviere.