Kiebitzförderung 2016

Guter Bruterfolg im Frauenwinkel

Die Brutsaison 2016 war mit 10 Brutpaaren und 11 flüggen Jungvögeln im Naturschutzgebiet Frauenwinkel sehr erfolgreich. Die Kolonie scheint jährlich zu wachsen. Besondere Herausforderungen waren die Witterung, die Prädation und die landwirtschaftlichen Einsätze in der Landschaftsschutzzone des Frauenwinkels. Auch im Nuoler Ried gab es erfreuliche Resultate, da haben von 12 bütenden Pärchen gar 16 Jungvögel das Flüggealter erreicht. Die Stiftung Frauenwinkel leitet das Kiebitzförderungsprojekt in den beiden Naturschutzgebieten Frauenwinkel (Gemeinde Freienbach SZ) und Nuoler Ried (Gemeinde Wangen SZ).

 

Weiterhin auf Erfolgswelle

Zwar haben wie 2015 auch 2016 wieder 10 Brutpaare im Frauenwinkel gebrütet. Jedoch war der Bruterfolg dieses Jahr deutlich grösser. Der deutliche Trend zur Vergrösserung der Kolonie ist auch im Nuoler Ried zu beobachten. Die Fördermassnahmen zeigen erfreulicherweise Wirkung.

 

> Weitere Details

 

Oekobuero.ch - aktualisiert März 2017