Waag, Unteriberg SZ, 2011

Da sich der ehemalige Kugelfang der 300 m-Anlage direkt am Flussufer der Waag befand, mussten im Vorfeld Wasser- und Sedimentproben entnommen werden. Der Kugelfangwall wurde vollständig abgetragen und anschliessend humusiert. Heute kann diese Fläche neu genutzt werden. 

 

Oekobuero.ch - aktualisiert Juni 2012